tapebar


Direkt zum Seiteninhalt

tape|bar Anleitung zum Selbertapen - Allgemeines

Tutorial

Tutorial :

allgemeines


Auf unseren Messeständen werden wir immer wieder um Anleitung zur Eigentherapie gebeten, deshalb versuchen wir nun die gängigsten Tapes detailliert in einer Schritt-für-Schritt Anleitung vorzustellen.

Bitte beachten Sie folgenden Hinweis:
Schmerz ist ein Warnsignal des Körpers. Sie sollten ihn nicht leichtfertig übergehen. Lassen Sie deshalb bitte Verletzungen und Beschwerden zuerst von medizinischem Fachpersonal abklären. Als Faustregel kann gelten: neue Beschwerden zuerst medizinisch abklären lassen - altbekannte Probleme können getaped werden.




Faustregel :

neu auftretende Beschwerden zuerst von medizinisch fachkundigem Personal abklären lassen.

Vorbereitung:
Die zu tapenden Körperstelle sollte, wie in dem Punkt Informationen beschrieben, möglichst frisch gereinigt, enthaart und fettfrei (Pflegeprodukte, Öle) sein. Ein gleichzeitige Salbenbehandlung zur Tapetherapie schliesst sich aus. Auch dürfen offene Wunden nicht übertaped werden.

Das Tape doch besser vom Arzt anlegen lassen?
zur Therapie in Ulm oder Filderstadt
hier klicken


Generelle Arbeitsschrite beim Anlegen der Tapes:
1. Vorbereiten der zu tapenden Körperstelle (z.B. Rasieren)
2. Ablängen der benötigten Streifen
3. Abrunden der Ecken
4. Aufbrechen des Trägerpapiers (meist am Ankeransatz)
5. Anlegen der Streifen
6. Aktivieren des Klebers durch leichte Streichbewegungen

Um die Haltbarkeit der Tapes zu erhöhen werden die einzelnen Tapestreifen stets abgerundet!

Achten Sie beim Anlegen der Tapes darauf, die Klebefläche nicht unnötig zu berühren.
Halten Sie hierfür das Tape mit beiden Daumen auf der Stoffseite. Das Trägerpapier halten Sie zwischen Zeige- und Mittelfinger beider Hände.

ZurückPlayWeiter

tape|bar | Informationen | Tapes | Therapie | Veranstaltungen | Tutorial | Kaufen | WerWoWann | Sitemap


Untermenü


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü